S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema ohne neue Antworten

Krankenversichert in Ungarn


Autor Nachricht
Verfasst am: 06.02.2012 12:09
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
Nachdem ich kurz vor dem Langzeiturlaub in Ungarn stehe, ergeben sich Probleme, von denen ich nicht einmal etwas ahnte. Zum Beispiel die Krankenversicherung.

Zwar übernimmt die KK die Behandlungskosten im Notfall. Nicht sicher ist aber, ob sich der behandelnde Arzt in Ungarn auf die Auslandskasse einlässt oder eine Privatrechnung stellt. In diesem Fall würde die Kasse nur den üblichen Kassensatz, den sie auch in Deutschland übernehmen würde, zahlen.

Was sie nicht zahlen wird, ist einen Rücktransport nach Deutschland, hierzu würde ich eine Reiskrankenversicherung benötige. Haken dabei ist aber, dass diese nur im Kurzzeiturlaub, max. 6 Wochen, eintreten würde, wobei die Beweislast dem Versicherten obliegt. Er muss nachweisen wann er eingereist ist.

Dann gibt es noch diverse Langzeit-Auslandsvericherungen bis zu einem Jahr und länger, die jedoch schweineteuer sind (ab 400€/mon.)

Meine Idee, mich in Ungarn zusätzlich privat zu versichern. Hat Jemand mit so was Erfahrung?

Danke für die sicher zahlreichen Tipps icon_lol.gif

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 06.02.2012 13:11
Basti
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 1356
Hab dir eine Mailadresse gessandt,gibt etwas für € 126,.- im Monat im Ausland...

WIR ROCKEN DEN BALATON!
Verfasst am: 07.02.2012 11:01
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2099
Für den Rücktransport gehst du am besten im ADAC, meine Frau ist schon 2 mal zurück geflogen, und es wurde noch ein Flug von meinen Sohn bezahlt, der mich abgeholt hat.

Einfach mal dort erkungigen.

viele Grüsse
Willipitschen

http://up.picr.de/3847845.jpg

Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich! Bertolt Brecht
Verfasst am: 07.02.2012 11:39
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
Danke Willi, das habe ich natürlich schon gemacht und bin mit einer ADAC Migliedschaft für mein Frau wieder rausgekommen ohne mein Problem lösen zu können. icon_smile.gif

Was die anbieten ist eine Reiseversicherung, die aber nur kurzfristig wirkt, im maximalfall 6 Wochen für den Urlaub ganz praktisch. Alles darüber ist nicht mehr abgedeckt.
Dann gibt es noch die Langfristversicherungen, die aber vor allem für Studenten, also junge Menschen gedacht sind. Bei den Älteren wird es dann schon ordentlich teuer und ab 67 unbezahlbar.

Wenn Vorerkrankungen mitversichert werden sollen, dann wird es unerschwinglich. Hier wird das Gerüct, dass Versicherungen nur dann wirken wenn man sie nicht benötigt, wieder bestätigt.

Meine Hoffnung bezieht sich auf eine ungarische Privatkrankenversicherung, die ich zusätzlich zu meiner deutschen Versicherung abschließen möchte.

Toleranz ist heilbar!



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 2 Besucher online, davon 1 registrierter Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 2 registrierte Benutzer und 23 Gäste online.

Derzeit online
Benutzer:Paulchen

ungarninfo.org hat 376 registrierte Benutzer, 2144 Themen und 33532 Antworten. Es werden durchschnittlich 10.7 Beiträge pro Tag erstellt.