S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema mit vielen Antworten

Vásárlás tojás / Eier kaufen


Autor Nachricht
Verfasst am: 27.12.2011 13:07
Gyuri
Admin
Themenersteller
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3228
Bei meinem letzten Ungarnaufenthalt war ich gezwungen, Eier beim Discounter zu kaufen. Wer seine Eier aus eigener Produktion bezieht, oder von der Nachbarin bekommt, wird mit meinem "Problemchen" kaum konfrontiert werden.

Ich bin ganz sicher kein Öko-Freek und auch kein Tierschützer und schon gar kein Vegetarier. Aber ich habe vor dem Leben von Nutz-Tieren vollen Respekt, wenn es um mein Essen geht. So achte ich eben auch darauf, dass die von mir erworbenen Eier nach ethisch vertretbaren Bedingungen produziert wurden.

In der EU werden Eier nach einem bestimmten Schlüssel bestempelt. Hier geht es mir ausschließlich im die erste Stelle links. Es handelt sich überall in der EU um Zahlen zwischen 0 und 3
  • 0 - ökologiai (Bioeier)
    Bei diesen Eiern wird die Einhaltung verschiedenster Auflagen garantiert. Man könnte sagen: "Von glücklichen Hühnern"
  • 1 - szabat (Freilandhaltung)
    Es gibt zwar einige Tricks, wie man "Freiland" definieren kann, im wesentlichen ist das aber die Art der Hühnerhaltung, wie man sie von früher her kannte.
  • 2 - alternativ (Früher bei uns Bodenhaltung genannt)
    Wer sich keine großen Gedanken macht, könnte meinen, das sei schon gut genug zur Geflügelhaltung. Die Praxis sieht aber so aus, dass ich so auf keinen Fall leben wollte, auch nicht als "dummes" Huhn.
  • 3 - ketreces (Käfighaltung)
    Wäre ich ein gläubiger Mensch, würde ich mich davor fürchten, mich für so eine Tierquälerei verantworten zu müssen.

Jetzt soll jeder die Eier kaufen bzw. essen, dessen Produktion er mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Ich beschränke mich da auf Eier mit dem Code "0" und "1". Nun habe ich aber entdeckt, dass zumindest bei Discountern in Ungarn NUR Eier mit dem Code "3" angeboten werden. Bei den Super- und Hyper-Märkten muss man auch intensiv suchen, will man etwas besseres. Ich nehme einmal an, dass man bisher in Ungarn sehr wenig auf den Code achtet, sondern vielmehr nur auf den Preis. Ich werde jedenfalls in Ungarn, genau wie in (D) auch, auf den Genuss von Eiern lieber verzichten, als die Tierquälerei mit zu finanzieren, selbst wenn ich nur mein Gewissen beruhige und weiter krummen Geschäften ausgeliefert bin.

Und noch was!
Es darf zwar jeder anderer Meinung sein, aber ich bin davon überzeugt, dass dieser Code kaum einen Einfluss auf die Qualität des Eies als solches hat. Die wird primär von den Genen des Huhns bestimmt und sekundär vom Futter.

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 27.12.2011 15:07
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2108
Ja Gyuri, genau so wie ich bei Lidl in Ungarn Tomaten sehe, die aus Holland kommen, wird es vielleicht auch mit Eiern sein, das sie nicht aus Ungarn sind.

Ich gebe dir gerade beim Verzehr von Eiern Recht, suche sie auch nach diesen Kriterien.

Nur Eier von Nachbarn, die will ich nicht, da ist oft so ein roter Punkt drin, wir sagen, das ist der Hahnenstich, ne den will ich nicht.

viele Grüsse
Willipitschen

http://up.picr.de/3847845.jpg

Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich! Bertolt Brecht
Verfasst am: 27.12.2011 18:56
Karin
Admin
Dabei seit: 17.07.2005
Beiträge: 1958
Weil es um Hühner geht, will ich mal dazwischen gackern und Gyuris Ausführung ergänzen.(Weil ich mir lange Zeit darunter auch nichts vorstellen konnte)
zu Kategorie 2
da steht in den Supermärkten schon gleich auf der Schachtel:
mélyalmos.


Ich bin nicht unintelligent, ich hab nur Pech beim Denken!icon_wink.gif
Verfasst am: 27.12.2011 19:00
Karoly
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 733
Hallo Willipitschen,
beziehen unsere Eier nur von den freilaufenden Hühnern des Nachbarn. Zu einer Hühnerschar gehört natürlich ein Hahn, das ist doch wohl ganz klar. Was du da siehst, hat bisher noch keinen umgebracht, das ist vollkommen natürlich. Da musst du wohl oder übel die Eier aus hahnlosen Legebatterien kaufen, denn Freilandhühner haben eben einen Hahn, die kennen zum Glück kein Zölibat!
Gruß Karoly
Verfasst am: 27.12.2011 21:50
Gyuri
Admin
Themenersteller
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3228
"Willipitschen" schrieb:

Ja Gyuri, genau so wie ich bei Lidl in Ungarn Tomaten sehe, die aus Holland kommen, wird es vielleicht auch mit Eiern sein, das sie nicht aus Ungarn sind. (…)

Wo die Eier herkommen, sieht man aber an den zwei Buchstaben hinter der vorderen Zahl. In meinem Fall stand da sowohl bei Penny als auch bei Lidl "PL". Da fragt man sich natürlich auch, ob es nicht genug ungarische Eier gibt. icon_rolleyes.gif

@Karin icon_redface.gif
was "mélyalmos" bedeutet, konnte ich mit meinen bescheidenen Mitteln nicht rausbekommen.
Jedenfalls leben Legehühner, dessen Eier die "2" tragen zwar auf dem Boden, ihnen steht aber nur soundsoviel Standfläche in einer Halle zur Verfügung. Sie können sich kaum bewegen. Weil sich die Tiere gegenseitig verletzen könnten, werden ihnen die Schnabelspitzen entfernt. Oft wird das künstliche Licht in kürzeren Abständen an- und ausgeschaltet, damit sie mehr Eier in ihrem kurzen Leben legen. Befürworter der Käfighaltung meinen, dass am Boden mehr Krankheiten übertragen werden. Ich würde aber nicht davon ausgehen, dass Hühner aus "1", "2" und "3" niemals mit Antibiotika vollgestopft werden. Nur bei "0"-Hühnern bzw. Eiern ist das geregelt.

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 28.12.2011 08:24
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
Das ist wohl so, dass Niemand über die Dörfer fährt und Kleinstmengen aufkauft. Die Lieferanten liefern Großmengen, die den Bedarf der Marktketten garantiert bedienen können. Daher sind die Eier im Großmarkt oftmals aus dem Ausland. Wären sie aus Ungarn, dann auch nur aus großen Erzeuger-/Mastbetrieben. Man kann es drehen und wenden wie man will, mit Ethik hat die Geflügel-Fisch-Fleischproduktion wenig zu tun.

Da ist der Eierstich aus der nachbarlichen Hühnerhaltung vielleicht doch die bessere Alternative?

Die Graduierung von 0 - 3 ist sehr aufschlußreich, dafür vielen Dank.

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 28.12.2011 12:15
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2108
"Karoly" schrieb:

Hallo Willipitschen,
beziehen unsere Eier nur von den freilaufenden Hühnern des Nachbarn. Zu einer Hühnerschar gehört natürlich ein Hahn, das ist doch wohl ganz klar. Was du da siehst, hat bisher noch keinen umgebracht, das ist vollkommen natürlich. Da musst du wohl oder übel die Eier aus hahnlosen Legebatterien kaufen, denn Freilandhühner haben eben einen Hahn, die kennen zum Glück kein Zölibat!
Gruß Karoly


Umgebracht hat auch ein Hahnenhodenpörkelt noch keinen, aber schon bein lesen des Namens läuft es mir eiskalt den Rücken runter.

hi hi hi

viele Grüsse
Willipitschen

http://up.picr.de/3847845.jpg

Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich! Bertolt Brecht
Verfasst am: 28.12.2011 13:45
Karin
Admin
Dabei seit: 17.07.2005
Beiträge: 1958
Hi Gyuri, da ist dir wohl etwas entgangen oder ich hab mich unklar ausgedrückt.
Eier mit der Bezeichnung "melyalmos" gehören zu der Kategorie 2
also Massentierhaltung nur nicht in Käfigen.
http://www.progressziv.hu/cikkepek/termekbemutato/Farmtojas_Melyalmos.jpg
nur die Verpackung suggeriert etwas anderes.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.2011 um 13:48.]

Ich bin nicht unintelligent, ich hab nur Pech beim Denken!icon_wink.gif
Verfasst am: 28.12.2011 13:53
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
"Willipitschen" schrieb:

Hahnenhodenpörkelt


Was ist das denn?

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 28.12.2011 14:14
waldi
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2732
Was zu essen!

Wenn man es mag.


waldi http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/g020.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg




 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 4 Besucher online, davon 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste.
Heute waren bereits 6 registrierte Benutzer und 63 Gäste online.

Derzeit online
Moderatoren:Karin

ungarninfo.org hat 376 registrierte Benutzer, 2148 Themen und 33573 Antworten. Es werden durchschnittlich 10.67 Beiträge pro Tag erstellt.