S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema mit vielen Antworten

PKW mit ausl. Kennzeichen...


Autor Nachricht
Verfasst am: 21.12.2011 14:59
Joerg56
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 25.06.2007
Beiträge: 382
Hallo Karoly,

ich nehme da als Beispiel mal ein anderes EU Land. Da hat man nach "befahren" des Bodens 24 Stunden zeit um das Auto anzumelden wenn man hier leben und fahren möchte - Ausnahmen sind nur moeglich bei befristeten kurzaufenthalten.

Ansonsten hat man als Autofahrer die gleichen Pflichten und Rechte wie ein Inlaender und das ist gut so!

Verfasst am: 24.12.2011 13:16
Luca
Urlauber
Durchflieger
Dabei seit: 03.03.2009
Beiträge: 41
Für unseren VW T5, der als Lkw angemeldet ist, haben wir im August 2011 ein ungarisches Kennzeichen beantragt und problemlos bekommen. Zuvor wurde ein neuer TÜV (müszaki vizsga) gemacht.

Der TÜV für den VW-Bus plus Anhänger kostete insgesamt 43.580 Forint und die Ummeldung 39.170 Forint. Nach dem damaligen Umrechnungskurs (1 Euro = ca. 170 Forint) haben wir also für beides, TÜV und Ummeldung vom Bus + Anhänger, gerade mal 335 Euro bezahlt.

Ob es am Lkw-Status lag, dass bei uns alles so einfach vonstatten ging, wissen wir nicht. Unser deutscher Nachbar hatte mit TÜV und Ummeldung seines Pkws viele Probleme, Schreibereien, musste alle möglichen und unmöglichen Dokumente vorlegen (z.B. den Kaufvertrag als Beweis, dass es sein Auto ist) und obendrein kostete ihn das Ganze an die 2.000 Euro.

Wir wünschen Euch frohe und stressfreie Weihnachtstage

Luca & Familie

Verfasst am: 26.12.2011 13:38
Karin
Admin
Dabei seit: 17.07.2005
Beiträge: 1954
"Luca" schrieb:

Für unseren VW T5, der als Lkw angemeldet ist, haben wir im August Ob es am Lkw-Status lag, dass bei uns alles so einfach vonstatten ging, wissen wir nicht. Luca & Familie

Hallo Luca,
ein ganz eindeutiges "ja" Nutzfahrzeuge werden ganz anders eingestuft.
Unter Nutzfahrzeuge fallen auch PKW-Anhänger. Wir haben unser Auto umschreiben lassen, das war mit vielem langwieriger (und teurer) als der (PKW )Anhänger.Beim Anhänger ging das ruck-zuck und hat fast nix gekostet.
An den Zusatzkosten waren wir selber schuld, weil wir den Anhänger erst dann umgemeldet haben, als der deutsche TÜV schon abgelaufen war.Ansosnten ging es reibungslos vonstatten.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.2011 um 13:40.]

Ich bin nicht unintelligent, ich hab nur Pech beim Denken!icon_wink.gif
Verfasst am: 28.12.2011 08:36
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
Da bin ich aber richtig hoffnungsfroh. Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden meinen Wagen regelmäßig nach Deutschland zu fahren um TÜV etc. machen zu lassen.
Da er aber auch als LKW zugelassen ist, scheint die Ummmeldung wohl kein so großes Problem zu sein, wenn ich die Beiträhe richtig verstanden habe.

Wie läuft das?

Wohnsitz in H anmelden und dann wo den Wagen anmelden? Kann Jemand einem Ahnunglosen Hinweise geben?

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 28.12.2011 16:17
Luca
Urlauber
Durchflieger
Dabei seit: 03.03.2009
Beiträge: 41
Hallo Gerrit,

zuerst musst du dich beim Immigrantenbüro anmelden (für uns war Zalaegerszeg zuständig). Dort bekommst du die Wohn- und Registrationskarte (Lakcímet igazoló... + Regisztraciós igazolás). Danach gehst du mit deinen deutschen Fahrzeugpapieren zu einer Versicherung (bei uns war es die Allianz) und schließt eine Kfz-Haftpflichtversicherung ab. Hier bekommst du eine Bescheinigung, die Police kommt später nach Zahlung der ersten Rechnung.

Als nächstes fährst du mit dem Auto zur einer staatlichen TÜV-Prüfstelle (müszaki vizsga) und lässt dort den TÜV neu abnehmen (unabhängig wie alt oder neu dein deutscher TÜV ist). Dazu brauchst du auch alle Fahrzeugpapiere, deine deutschen und ungarischen Ausweise und die Bescheinigung der Versicherung.

Mit den TÜV-Unterlagen (natürlich muss der TÜV bestanden sein) gehst du zu deinem zuständigen Amt (bei uns war es die Zulassungsstelle im Bürgermeisteramt von Keszthely). Nachdem du die Zulassungsgebühren bezahlt hast (im nächsten Postamt), bekommst du die ungarischen Fahrzeugpapiere und Nummernschilder ausgehändigt.Die deutschen Fahrzeugpapiere werden einbehalten. Der neue Kfz-Brief kommt später per Post.

Wir haben die deutschen Nummernschilder behalten dürfen und sie sofort per Einschreiben selbst nach Deutschland zur Zulassungsstelle geschickt.

Daraufhin haben wir automatisch eine Kfz-Steuer-Abrechnung und die entsprechende Gutschrift auf unser Konto bekommen. Ebenso lief es mit der deutschen Kfz-Versicherung, die von der Zulassungsstelle informiert wurde. Also, alles ganz easy!

Solltest du noch Fragen haben, melde dich.

Luca
Verfasst am: 28.12.2011 17:27
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 717
Ganz herzlichen Dank,
genau so werde ich es machen, mitte des kommenden Jahres ist es dann soweit. Nochmals Danke und falls ich noch weitere Informationen benötige werde ich Dich vielleicht noch einmal behelligen.
Gerrit

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 28.12.2011 18:54
Karoly
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 733
Hallo Luca,
die Abmeldung des Fahrzeuges in Deutschland erfolgt von der ungarischen Zulassungsstelle. Die nicht mehr benötigten deutschen Kennzeichen kannst du doch selbst entwerten. Warum solltest du diese zurück nach Deutschland schicken?
Gruß Karoly
Verfasst am: 29.12.2011 10:51
Karoly
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 733
Habe mit meinem deutschen Landratsamt gesprochen. Es reicht, wenn ich per e-mail Fotos von den entwerteten deutschen Kennzeichen an sie schicke. Denke doch, dass andere Zulassungsstellen genau so handeln.
Dies nur zur Kenntnis für zukünftige Aktionen. Ein Versand der entwerteten Kennzeichen per Einschreiben wird nicht gerade kostengünstig sein.
Gruß Karoly
Verfasst am: 29.12.2011 13:53
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3213
icon_biggrin.gificon_biggrin.gificon_biggrin.gif und wer dann mit Photoshop umgehen kann, spart sich die Schaberei.

Ich habe aber auch schon in Ungarn Autos mit deutschen Kennzeichen OHNE Stempel rumfahren sehen - mit Ungarn als Lenker. icon_redface.gif

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 29.12.2011 14:54
Karoly
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 733
Hallo Gyuri,
mir ist das einfach zu riskant, nur mit Photoshop zu retuschieren. Wenn mir dann die Kennzeichen geklaut werden, auf denen noch alle Stempel sind, wer kommt dann für eventuelle Schäden auf?
Gruß Karoly



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 11 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 11 Gäste.
Heute waren bereits 9 registrierte Benutzer und 97 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 376 registrierte Benutzer, 2144 Themen und 33532 Antworten. Es werden durchschnittlich 10.7 Beiträge pro Tag erstellt.