S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema ohne neue Antworten

Cipők a Dunaparton


Autor Nachricht
Verfasst am: 18.10.2015 18:53
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Bei meinem Spaziergang um das ungarische Parlament bin ich über Schuhe gestolpert.

Cipők a Dunaparton


"Schuhe am Donauufer" lautet der Titel dieses Denkmals, das an die dunkelste Zeit in Ungarn erinnert.

http://s6.postimg.org/rpcqf6agx/P1060586a.jpg


Lange Zeit wähnten sich die ungarischen Juden in Budapest während des zweiten Weltkrieges relativ sicher.
Der Druck Hitlers in der Judenfrage wurde aber immer größer und als er im März 1944 die Besetzung Ungarns befahl, eine neue Regierung einsetzte und das Tragen des Judensternes anordnete, wurden Ghettos, Zwangsarbeit und Deportation zur Realität.
Als 1944/45 die Pfeilkreuzler (ungarische Nazis) Exempel statuieren wollten trieben sie Juden an das Donauufer und schossen auf sie.
Die Opfer fielen in die Donau und trieben davon. Nur ein paar Schuhe blieben zurück.

http://www.schoener-reisen.at/Bildergalerie/data/media/357/P1060583a.jpg


Auf einer Länge von 40 Metern wurden sechzig Paar Schuhe aus Metall von Gyula Pauer und Can Togay zum Gedenken an die Erschießungen am Boden angebracht.

Gedenktafeln in hebräischer, ungarischer und englischer Sprache sind in das Pflaster eingelassen.

http://s6.postimg.org/v1b18h281/P1060582b.jpg

http://s6.postimg.org/m7k4rdf9d/P1060584b.jpg

http://s6.postimg.org/5l2kiambl/P1060585b.jpg


Von den 825.000 Personen, die in Ungarn innerhalb der Grenzen von 1941 bis 1945 lebten und als Juden angesehen wurden, kamen im Holocaust etwa 565.000 ums Leben.

http://s6.postimg.org/76hua3wjl/P1060587a.jpg


Der Bildhauer Gyula Pauer - selbst Jude - schreibt zu diesem Denkmal auf seiner HP:

"Azt hiszem, Istennek tetszo módon."

Frei übersetzt: Ich denke, dass es Gott gefällt.



Liebe Grüße von waldi http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/g020.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 18.10.2015 23:33
Karoly
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 17.08.2008
Beiträge: 798
Ein sehr trauriges Kapitel, nicht nur für Ungarn!
Verfasst am: 19.10.2015 10:56
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2453
Die Schuhe habe ich vor 2 Jahren gesucht, aber nicht gefunden.
Jetzt würde ich die finden, Pester Seite von der Kettenbrügge gegen den Strom gehen, das müsste passen.


viele Grüsse
Willipitschen
Nichts bewegt sich wie ein Citroën


http://up.picr.de/3847845.jpghttp://up.picr.de/29163765aw.jpghttp://up.picr.de/31571396wm.jpg
Verfasst am: 19.10.2015 11:46
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
"Willipitschen" schrieb:

... Pester Seite von der Kettenbrügge gegen den Strom gehen, das müsste passen.

Genau so ist es Willi!

Liebe Grüße von waldi

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 19.10.2015 18:27
Marianne
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 02.09.2005
Beiträge: 1121
Waldi leider die traurige Wahrheit, wie nicht nur in Ungarn. Wollen wir hoffen, dass sich so etwas nie mehr wiederholt.
Aber Danke Waldi. Leider wird das nirgends,auch nicht in dem Buch über die Ungarische Geschichte, erwähnt.

Da habe ich noch mal eine Frage:
"Gibt es eigentlich keine Bücher über diese Zeit?"
Mich interessiert nämlich alles, was es an Ungarischer Geschichte, bis heute, gibt.

Beharrlichkeit führt zum Ziel!
Verfasst am: 19.10.2015 22:39
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Hallo Marianne!

Ich habe mal eine Aufstellung über meine Bücher zur ungarischen Geschichte gemacht und hier eingestellt.

Es ist nicht einfach über das Kriegsende, die Judenverschleppung, die Zeit Rákosis und 1956 etwas in Büchern in deutscher Sprache zu finden.
Auch viele Quellen im Internet sind in den letzten Jahren versiegt.
Offensichtlich interessiert es nicht mehr so viele.

Ich kann jedem Interessierten den Besuch des Hauses des Terrors empfehlen!
Der ist äusserst aufschlussreich!
Der Audioguide erzählt die Geschichte vom Krieg bis zu den Folgen vom Aufstand 1956 in der gewünschten Sprache.


Liebe Grüße von waldi

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit ist 1 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 6 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 343 registrierte Benutzer, 2038 Themen und 31042 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.36 Beiträge pro Tag erstellt.