S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema mit vielen Antworten

Fischers Fritze


Autor Nachricht
Verfasst am: 12.04.2015 10:51
Karin
Admin
Themenersteller
Dabei seit: 17.07.2005
Beiträge: 1923
mh jetzt muss ich ehrlich zugeben:ab und zu ist facebook doch auch ganz gut.Man sieht dort Sachen, von denen man selber noch nichts gehört hat.
Irgendwie romantisch die Fischerhütten am Bokodi see bei Oroszlány

http://www.lappaversys.hu/wp-content/uploads/2013/08/bokodi-hc5b1tc591tc3b3-1.jpg

Der See ist 160 ha gross und entstand 1961 als in Bokod das Waermekraftwerk gebaut wurde. Es laesst sich gut darin angeln.Wie ich nachlesen konnte wohl auch im Winter, da der See nie ganz zugefriert.
Hier noch bilder in unterschiedlichen Stimmungen fotografiert

http://www.szeretlekmagyarorszag.hu/ahol-telen-sem-fagy-be-a-viz/
Verfasst am: 12.04.2015 11:53
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
Jetzt wirklich mal ernsthaft gefragt:

Wie kommen diese Leute mit Stechmücken zurecht?
Für mich wäre das alles andere als erholsam, so schön das auch ausschaut.

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 12.04.2015 19:48
pitti
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.02.2006
Beiträge: 1693
Hallo Gyuri,

es gab eine Mücke am Balaton und ich wurde gestochen....

Seit 3 Jahren nehme ich von Mai-September jeden Tag eine Tablette Cetirizin und schaue zu wie sich eine Mücke auf meinen Arm setzt und nichts passiert....
Zu 95% werde ich nicht mehr gestochen und das ist ein ganz neues Lebendsgefühl.

Ich kaufe mir immer diese Pillen in der Apotheke in Ungarn und habe sehr selten einen Mückenstich...

Mit lieben Gruß Pitti

http://pitti.ungarnportal.org/CMS/bilder/ungarnanim.gif

http://pitti.ungarnportal.org/CMS/bilder/000HP.jpg
Verfasst am: 12.04.2015 21:33
Josef
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 981
Karin danke, dieses Gebiet war mir unbekannt.
Scheint aber intersannt zu sein.
Waren vor 2 Wochen in Papa, da wäre es nicht mehr weit gewesen.

Liebe Grüße

Josef
Verfasst am: 12.04.2015 21:34
Josef
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 981
Peter diese Tabletten müssen wir uns demnächst besorgen, danke.

Liebe Grüße

Josef
Verfasst am: 28.04.2015 19:15
irenkereise
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 01.02.2006
Beiträge: 1147
Die Mücken kommen auf dein süßes Blut. Sie lieben ganz besonders Diabetiker
Verfasst am: 28.04.2015 19:17
irenkereise
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 01.02.2006
Beiträge: 1147
Karin, ich habe von diesem Gegend noch niemals gehört. Sehr interessant.
Verfasst am: 28.04.2015 20:15
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
"irenkereise" schrieb:

Die Mücken kommen auf dein süßes Blut. Sie lieben ganz besonders Diabetiker

Ein weit verbreiteter Irrtum!
Zum einen ist mein Blut meist nicht süßer als das von gesunden Menschen, und selbst wenn …
Wenn ich hoch im Zucker stehe, sind das vielleicht 300 mg/dl gegenüber einem Gesunden mit 100 mg/dl.

Der Mensch hat vielleicht 6 Liter Blut. Also habe ich dann höchstens 12 Gramm mehr Zucker im Körper als ich sollte. MIch erwischt es aber genauso, wenn ich keinen Hohen Blutzucker habe.

Der Grund liegt wo anders. Die Stechmücke orientiert sich an Körpertemperatur und vor allem am Schweiß seines potentiellen Opfers. Das lässt sich aber nicht so ohne weiteres bestimmen oder gar beinflussen.

Eine abseits stehende "warme" Lichtquelle hilft nicht viel, wenn man schwitzt. Duschen hilft auch nur kurze Zeit. Duftkerzen? Wenn die Mücke den Unterschied nicht mehr kennt, müssten die helfen. So eine Mücke hat aber ein geübtes Riechorgan.

Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass mit Medikamenten die Duftstoffe im Schweiß etwas verändert werden. So könnte "Cetirizin" vielleicht wirken. Wissen tu ich das aber nicht. icon_redface.gif



Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 29.04.2015 16:54
fähnrich
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 05.04.2006
Beiträge: 594
"pitti" schrieb:

..Seit 3 Jahren nehme ich von Mai-September jeden Tag eine Tablette Cetirizin...


Nimmst Du die Tabletten ab dem ersten Tag in Ungarn, oder vorher schon ?



Viele Grüße von fähnrich
Verfasst am: 29.04.2015 17:23
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
Jetzt habe ich mal >>> dort <<< nachgelesen.

Ich habe zwar keine Ahnung, icon_redface.gif davon aber sicherlich am meisten. icon_lol.gif

http://www.berndboard.de/images/smilies/lehrer.gifWenn ich das richtig lese, dient Cetirizin nicht zum Verscheuchen der Stechmücken, oder Vermeiden, dass man gestochen wird, sondern macht einen "nur" unempfindlich, gegen das Jucken oder Brennen bei Stichen. Womöglich (!) gibt es dann auch keine Reaktion auf der Haut (=Entzündungen)?

Jedenfalls erscheint mir das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen eher gering oder überschaubar.
aus Wikipedia
Nebenwirkungen
Zum Teil (ca. 1 von 100 Behandelten) wird über Müdigkeit, Kopfschmerzen, Benommenheit oder Mundtrockenheit berichtet. Außerdem steht Cetirizin wie Loratadin und Azelastin im Verdacht bei bestimmter Veranlagung unter Umständen Herzrhythmusstörungen auszulösen[6] − allerdings nicht so häufig wie Terfenadin, wo diese Nebenwirkung bekannt und nachgewiesen ist[7].

Wer sich nicht sicher ist, kann ja mal den Arzt seines Vertrauens fragen. icon_wink.gif

Fazit:
So steht einem (Verträglichkeit vorausgeseetzt) der Genuss dieser gezeigten Seenlandschaft nichts mehr im Wege.


Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit ist 1 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 6 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 343 registrierte Benutzer, 2038 Themen und 31042 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.36 Beiträge pro Tag erstellt.