S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema mit vielen Antworten

Erzsébet királyné


Autor Nachricht
Verfasst am: 24.12.2008 12:34
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=original&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Empress_Elisabeth_of_Austria_1864.jpg
mein Lieblingsbild von Sissi, gemalt von Winterhalter 1864


Sissi, Königin der Ungarn

Vorwort

Am Heiligen Abend des Jahres 1837 wurde im Herzog-Max-Palais in München ein Mädchen geboren.
Elisabeth Eugenie Amalia, die Tochter von Herzog Max Josef und seiner Frau Ludovika sollte später als "Elisabeth, Kaiserin von Österreich" in die Geschichte eingehen.
Weltweit bekannt wurde sie durch die Verfilmung (1955 bis 57) in drei Teilen, die "Sissi"-Filme, dargestellt durch die blutjunge und – wie ich meine - bildhübsche Romy Schneider. Die Sissi-Trilogie gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen aller Zeiten und zu den erfolgreichsten Filmen in deutschen Kinos, die Zuschauerzahlen bewegen sich zwischen 20 und 25 Millionen. Von den alljährlichen Wiederholungen der Trilogie in der Vorweihnachtszeit, durch die auch immer wieder junge Sissi-Fans entstehen, ganz zu schweigen.
Leider fanden beide Frauen – Sissi und Romy - ein tragisches Ende.
Heute wäre Sissi 171 Jahre alt geworden.
Was hat das nun mit Ungarn zu tun?
Nun! Elisabeth war nicht nur die Kaiserin von Österreich, sondern auch die Königin von Ungarn!
Elisabeth, die von den Ungarn "Erzsébet kiralynő" (Königin Elisabeth) genannt wurde, war eines der wenigen Mitglieder des Hauses Habsburg, das von den Magyaren geliebt und verehrt wurde.
Nachweislich war Sissi maßgeblich am Zustandekommen des österreichisch-ungarischen Ausgleichs beteiligt, der Ungarn eine nahezu eigenständige Regierung zugestand und eine rasante politische und wirtschaftliche Entwicklung ermöglichte.
Sissi verbrachte auch viel Zeit in Gödöllő im Grassalkovich-Schloss, das ihr die Ungarn zur Krönung zur ungarischen Königin geschenkt hatten.
Noch heute zeigen Statuen und Denkmale in vielen Orten Ungarns – denen auch die kommunistische Ära nichts anhaben konnte – dass Erzsébet von der ungarischen Bevölkerung bis heute verehrt wird. Auch viele Strassen, Plätze, Parks und Schulen tragen noch ihren Namen.
Wie einige Eingeweihte wissen hatte ich schon Ende des letzten Jahres im Versuchsstadium der neuen Forumsplattform eine Kostprobe – oder besser "Leseprobe" – hier eingestellt.
Durch den endgültigen Umzug ist diese dann wieder verschwunden.
Ich möchte nun hier in unregelmäßigen Abständen einige Abschnitte des Lebens von "Elisabeth Prinzessin in Bayern" aufzeigen und wünsche Euch viel Freude beim Lesen.

waldi winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 24.12.2008 19:58
Josef
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 981
Hallo Waldi!

Danke für deine herrlichen Berichte über Sissi.

Dieses Foto habe ich vor 2 Tagen Abends beim Besuch des Weihnachtsmarktes aufgenommen.

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=320x320&album_name=%2FMitgliederalben%2FJosef%2FOesterreich%2F&obj_name=Sissidenkmal_1.JPG

Liebe Grüße

Josef

Liebe Grüße

Josef
Verfasst am: 25.12.2008 12:13
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Ein sehr schönes Bild, Josef! applaus.gif

Wirkt ganz toll, Sissi bei Nacht im Volksgarten!


Danke, Josef!

waldi winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 25.12.2008 12:19
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Sissi, Königin der Ungarn 1. Teil


Elisabeth erblickte am Sonntag dem 24. Dezember 1837 – also als Christkind und Sonntagskind (sie soll auch schon einen "Glückszahn", einen so genannten "dens connatus" gehabt haben) - in der bayerischen Landeshauptstadt München als viertes von zehn Kindern des Herzogs Max Joseph (1808–1888) und seiner Frau Ludovika Wilhelmina (1808-1892) das Licht der Welt. Ihre Mutter war die jüngste Tochter des Bayernkönigs Maximilian I. Joseph (1756–1825) aus seiner zweiten Ehe mit Karolina von Baden. Im Gegensatz zu ihren drei Schwestern heiratete diese nicht in eine königliche Familie, sondern in eine Seitenlinie des Hauses Wittelsbach. Dass ihrem Mann und damit der Linie Birkenfeld-Gelnhausen der Titel eines "Herzogs in Bayern" zuerkannt wurde, war nur ein schwacher Trost für die enttäuschte Ludovika. Wie so viele Ehen in der damaligen Aristographie war es eine politische, von den Eltern aufgezwungene Verbindung. Sie war nie glücklich und Max suchte seine Abenteuer außerhalb der Ehe.
Bei der Taufe erhielt das Mädchen die Vornamen Elisabeth Eugenie Amalia. Kenner behaupten dass sein Kosename zu Lebzeiten eigentlich "Sisi" hieß und nicht "Sissi" wie in mehreren Filmen. Es wird sogar diskutiert, ob die eigenhändige Unterschrift nicht als "Lisi" zu lesen sei, was eine logischere Abkürzung des Vornamens Elisabeth wäre.

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=320x320&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Unterschrift_Lisi.jpg
Gedicht und Unterschrift von Sisi


Zum Vergleich hier die Überschrift des Briefes in der Kassette mit Sissis poetischem Tagebuch.

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=320x320&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Schriftvergleich_Sisi.jpg
Liebe Zukunfts-Seele


Ich bin fest davon überzeugt, dass "Lisi" ihre eigene Unterschrift war.


Die Sommer ihrer Kindheit verbrachte Sissi mit ihren sieben Geschwistern auf dem kleinen Schloss Possenhofen, in der freien, ländlichen Gegend des Starnberger Sees.

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=320x320&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=SchlossPossenhofen01.jpg
Sisis geliebtes "Possi" heute


Ihre Eltern hatten keine offiziellen Verpflichtungen am Königshof, und sie ließen die Kinder unbeschwert spielen, toben und reiten. Mit neun Jahren glich Sissi eher einem braungebrannten Landkind als einer Prinzessin.

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=original&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Sisi_und_Karl-Theodor.jpg
Sissi mit ihrem knapp zwei Jahre jüngeren Bruder Gackel (Karl-Theodor)


waldi
winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 26.12.2008 23:15
Karin
Admin
Dabei seit: 17.07.2005
Beiträge: 1923
Hallo waldi,
da dürfte dir als Sissi-Fan, doch diese Sendung nicht entgangen sein (hoffe ich zumindestens)

http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/17/0,1872,7489489,00.html?dr=1
liebe Grüsse
Karin
Verfasst am: 27.12.2008 08:52
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Du hoffst richtig, Karin!

Die Sendung habe ich gesehen.
Sissis Leben im Eilzugtempo!
Nicht viel neues erfahren, aber Frau Hamann, die absolute Elisabeth-Fachfrau kennengelernt.
Und die Aussprache... banghead.gif
Warum kann man keine Sprecher nehmen die die ungarische Sprache beherrschen?


waldi winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 27.12.2008 08:57
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=original&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Franz_Joseph_und_Elisabeth_als_Verlobte.jpg
Elisabeth und Franz Joseph als Verlobte

Sissi, Königin der Ungarn 2.Teil


Die Verlobung

Ludovika und ihre Schwester Sophie, die Mutter des österreichischen Kaisers Franz Joseph, hatten Sisis älteste Schwester Helene zur Braut des jungen Monarchen bestimmt. Im Sommer 1853 sollten die beiden sich in Ischl, wo Franz Joseph am 18.August 1848 geboren worden war, verloben.
Doch Franz Joseph, der dort seinen 23. Geburtstag feierte, machte den beiden Müttern einen Strich durch die Rechnung. Statt in Helene verliebte er sich auf den ersten Blick in die 15-jährige Elisabeth, die nur als Begleitung mit Mutter und Schwester ins Salzkammergut gekommen war.
Am Vorabend des Geburtstages tanzte Franz Joseph mit Elisabeth auf Erzherzogin Sophies Ball im Seehauer Haus den Kotillon und überreichte ihr sein Blumenbouquet, was bedeutete, der Kaiser hatte gewählt. Beim geburtstäglichen Familiendinner saß Sissi neben dem Geburtstagskind.
Nach dem anschließenden Ausflug nach St. Wolfgang bat „Franzi“ dann seine Mutter, mit Hilfe ihrer Schwester Ludovika bei Sissi zu erkunden, ob sie ihn haben wollte. Sissi reagierte mit dem ihrem Alter gemäßen emotionellen Durcheinander von Tränen, Stolz und Verzagtheit. Sie soll gesagt haben:
„Wie soll man denn so einen Mann nicht lieben, wenn er aber doch nur kein Kaiser wäre!“
Ludovika, die glücklich darüber war ihre Sissi so gut unter die Haube zu bringen meinte dazu: „Dem Kaiser von Österreich gibt man keinen Korb!“
Franz Josef soll gegenüber seiner Mutter seine Wahl so begründet haben:
"Nein, wie süß Sissi ist, sie ist frisch wie eine aufspringende Mandel und welch herrliche Haarkrone umrahmt ihr Gesicht! Was hat sie für liebe, sanfte Augen und Lippen wie Erdbeeren. ... Sissi - dieser Liebreiz, diese kleinmädchenhafte und doch so süße Ausgelassenheit".

http://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=original&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=Elisabeth_1853.jpghttp://urmeli.ungarninfo.org/yappa/show.php?size=320x320&album_name=%2FMitgliederalben%2Fwaldi%2FSisi%2F&obj_name=KaiserFranzjosef1853-1-.jpg
Elisabeth 1853…………………………….Franz Josef 1853


Am 19. August kam der Kaiser ins Grand Hotel um mit Sissi unter vier Augen zu sprechen. Anschließend frühstückten sie mit Sophie und um elf Uhr gingen sie gemeinsam in die Kirche, wo beim Eintritt Erzherzogin Sophie der kleinen Sissi den Vortritt ließ, was dieser sehr unangenehm war. Damit wusste jeder wer die zukünftige erste Dame des Reiches sein würde. Nach dem Segen führte Franz Joseph seine schöne, junge Verlobte zum Pfarrer: „Ich bitte, Hochwürden, segnen sie uns. Das ist meine Braut!“


waldi winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 27.12.2008 15:51
Basti
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 25.02.2008
Beiträge: 1079
Ich bin jetzt kein Sissi Fachmann,obwohl meine kleine Katze so heisst.Fand aber obig genannten Film sehr interessant,vor allem aus der ung. Sicht und für Ungarn.



WIR ROCKEN DEN BALATON!
Verfasst am: 27.12.2008 20:17
waldi
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Das war auch mein persönlicher Eindruck, Basti!
Ich kenne aber auch die Bücher von Frau Hamann und habe im letzten Jahr viel über Sissi gelesen. Deshalb habe ich nicht viel neues gehört oder gesehen.

waldi winki.gif

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 28.12.2008 20:37
Josef
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 04.04.2006
Beiträge: 981
Waldi, danke für die herrlichen weiteren Berichte.

Jetzt musste ich nachsehen gehen, wieviel Sissibücher ich besitze. War überrascht 5 Bücher rein über Sissi zu besitzen.

Von Luca Boscontri: Sissi, "Glanz und Last der Krone".
Von Marieluise von Ingenheim: Sissy, "Ein Walzer in Schönbrunn".
Von Marie Blank-Eismann: Sissi, "Die unsterbliche Kaiserin".
Von Emil Niederhauser: "Attentat auf Elisabeth, Königin von Ungarn".
Von Santo Cappon: "Ich bereue Nichts". Die Aufzeichnungen des Sisi-Mörders.

Liebe Grüße

Josef

Liebe Grüße

Josef



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 3 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 3 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 86 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 344 registrierte Benutzer, 2040 Themen und 31043 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.31 Beiträge pro Tag erstellt.