S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Forum » UNGARN » Sprache
Thema mit vielen Antworten

Wie bestellt/verlangt man richtig?


Autor Nachricht
Verfasst am: 26.06.2014 17:43
Butterkipferl
Urlauber
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 06.12.2013
Beiträge: 128
Wie bestellt man in Ungarn eigentlich?

Mein Lehrbuch ist leider etwas abstrakt, bis auf die Situationen am Bahnhof.

Wie sagt man:

Ein großes/kleines Bier bitte

Ein großes/kleines Mineralwasser

Ein Achterl Rot/Weißwein

Apfelsaft aufgespritzt

etc. (vielleicht fällt Euch noch was ein)

und wie verlangt man

Drei Packungen Tabak (für mich wichtig)

Man versteht mich zwar (ich krieg das, was ich will), aber die runzeln die Stirn und strengen sich an, mein Gestammel zu verstehen. Es geht schon ein ganz klein wenig mit Ungarisch, vor allem kann ich immer mehr Aufschriften entziffern, sogar eine einfache Werbung hab ich verstanden.

Ich möchte natürlicher einkaufen/bestellen, vielleicht könnt Ihr mir hier ein bisserl helfen.

danke im Voraus



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2014 um 17:45.]
Verfasst am: 26.06.2014 19:04
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
Dazu habe ich in meinem Ungarisch-Lehrwerk "Szituációk" die Gespräche in 4. lecke "Bevásárlás" bezüglich Einkauf
und 5. lecke "Jó étvágyat!" bezüglich Essen (primär im "KÁRPÁTIA étterem"
nahezu auswendig gelernt.
Beim Einkaufen habe ich keine Übung mehr, nur beim Metzger komme ich gut zurecht. Sonst kaufe ich viel in Selbstbedienungsläden icon_redface.gif
Aber im Lokal komme ich so gut zurecht, dass ich nur noch Ungarische Speisekarten nutze und fast ausschließlich auf Ungarisch bestelle.
Was falsches habe ich noch nie bekommen, also werde ich wohl verstanden.

Werde ich beim Bezahlen dann auf Deutsch angesprochen, (sicher brauchen die auch etwas Übung mit deutschen Zahlen) wiederhole ich immer die Beträge auf Ungarisch ( icon_cool.gif ich brauche ja auch etwas Übung)

Zur Grammatik?
Ein paar Regeln fallen mir dazu ein:
Es gibt (nicht nur) bei Lebensmitteln praktisch keinen Plural.

Weil die Ungarn ihre 35 (oder so?) Fälle anders abarbeiten, müssen wir den Akkusativ (Wen oder Was?) beachten, der mit -T, -'t, -et, -ot gebildet wird:
a sonkát
a zsemlét
a kenyeret

Höflichkeit ist zwar eine Zierde mit der man weiter kommt - immer, aber ich beschränke mich da höchstens mal auf ein "Tessék", "Koszönöm!"
oder auch "Fizetni kérem!"

Wenn es geschmeckt hat, sage ich meist "Finom volt!" oder manchmal anerkennend "Nagyon finom volt!"


Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 01.07.2014 18:18
waldi
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
Éigentlich hoffte ich auf pajtás, aber ich prahle mal mit meinen begrenzten Kenntnissen.

Butterkipferl, schau Dir mal die Getränkekarte meines Lieblingslokals an.

www.vadviragbogacs.hu/itallap.htm

Dataus kannst Du schon einiges erkennen, z.B. csapolt sör= gezapftes Bier, im Gegensatz zum üveges sörök= Flaschenbiere.
"egy kis (nagy) pohár csapolt sör" = ein kleines (großes) Glas Bier vom Fass
"egy korsó sör" = einen Krug Bier
"van alcoholmentes sör?" = haben Sie alkoholfreies Bier
"Borsodi grapefruitos sör" Radler mit Grapefruit aus Borsod (Brauerei) ist mein derzeitiger persönlicher Favorit wenn ich nicht mehr fahren muss.

Das war ein Anfang.

Liebe Grüße von waldi http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/g020.gif

P.S.: Verbesserungen sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht!
Ich möchte auch noch dazulernen.

Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 01.07.2014 19:09
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
Natürlich kann man auch aus der Speise-/Getränke-Karte vorlesen, was man will und man wird dann auch verstanden.
Wenn ich mich im Stillen aber fragen kann: "Wen oder WAS will ich?" bedeutet es ganz einfach, ich habe den Akkusativ oder umgangssprachlich den Wenfall zu verwenden. Im Deutschen fällt das nicht so sehr auf icon_wink.gif , ob ich "das Bier" oder "ein Bier" bestelle icon_lol.gif weil der Fall nicht im Wort Bier steckt.
Im Ungarischen ist das anders. Da wird bei "Wen oder Was?" immer ein "t" an das Hauptwort angehängt. Und weil es vom Klang her einfach wichtig ist, wird je nach dem letzten Vokal (helle oder dunkle Vokale) noch vor dem abschließenden "t" ein Vokal verändert oder eingefügt.

üveges sörök ist so eine der wenigen Ausnahmen, wo es einen Plural gibt, weil da ja von VERSCHIEDENEN Bieren ausgegangen wird. Es wäre aber total falsch "üveges söröket" zu bestellen, außer man will sich mal quer durchsaufen icon_redface.gif

"Van itt alcoholmentes sör?" (=gibt es hier "blaufreies" Bier) geht genauso und wird von mir immer gefragt, wenn ich es nicht weiß.
Für meine Frau muss ich immer fragen: "Van itt cukormentes kola?"

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 02.07.2014 09:29
Butterkipferl
Urlauber
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 06.12.2013
Beiträge: 128
Danke Euch!

Wie sagt man einen Fruchtsaft mit Wasser aufgespritzt?

Was heißt in der Spesekarte "Rostos üdítők kimérve"?
Verfasst am: 02.07.2014 21:15
waldi
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 22.06.2007
Beiträge: 2572
"Gyuri" schrieb:

Da wird bei "Wen oder Was?" immer ein "t" an das Hauptwort angehängt. Und weil es vom Klang her einfach wichtig ist, wird je nach dem letzten Vokal (helle oder dunkle Vokale) noch vor dem abschließenden "t" ein Vokal verändert oder eingefügt.

Da hast Du völlig recht, Gyuri!
Ich denke dass es so besser wäre:
"Kérek szépen egy kis pohár csapolt sört."


Hallo Butterkipferl!

"Rostos és szűrt" (faserig und gefiltert) würde in der deutschen Getränkekarte "mit und ohne Fruchtfleisch" nennen.

"kimérve" bedeutet so viel wie "offen", also kommt keine Flasche auf den Tisch.

"Ásványviz" ist Mineralwasser
"szénsavas" ist mit Kohlensäure
"szénsavmentes" ist ohne Kohlensäure

Einen gespritzten Apfelsaft habe ich in Ungarn noch nicht bestellt. "vizes almalé" wäre eine Möglichkeit.
Ob man ein "almás fröcs" verstehen würde???

Liebe Grüße von waldi http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/g020.gif


Und immer neugierig bleiben!

http://s3.postimage.org/1zvvyhyys/Waldis_Sissi_Seiten_weiss180.jpg
Verfasst am: 02.07.2014 21:51
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2454
"waldi" schrieb:

"Gyuri" schrieb:

Da wird bei "Wen oder Was?" immer ein "t" an das Hauptwort angehängt. Und weil es vom Klang her einfach wichtig ist, wird je nach dem letzten Vokal (helle oder dunkle Vokale) noch vor dem abschließenden "t" ein Vokal verändert oder eingefügt.

Da hast Du völlig recht, Gyuri!
Ich denke dass es so besser wäre:
"Kérek szépen egy kis pohár csapolt sört."


Hallo Butterkipferl!

"Rostos és szűrt" (faserig und gefiltert) würde in der deutschen Getränkekarte "mit und ohne Fruchtfleisch" nennen.

"kimérve" bedeutet so viel wie "offen", also kommt keine Flasche auf den Tisch.

"Ásványviz" ist Mineralwasser
"szénsavas" ist mit Kohlensäure
"szénsavmentes" ist ohne Kohlensäure

Einen gespritzten Apfelsaft habe ich in Ungarn noch nicht bestellt. "vizes almalé" wäre eine Möglichkeit.
Ob man ein "almás fröcs" verstehen würde???

Liebe Grüße von waldi http://www.cosgan.de/images/smilie/froehlich/g020.gif



Meine österreichischen Freunde in Ungarn da sagt die Frau immer Alma Fröcs..
Sie spricht eigentlich gut Ungarisch.

viele Grüsse
Willipitschen
Nichts bewegt sich wie ein Citroën


http://up.picr.de/3847845.jpghttp://up.picr.de/29163765aw.jpghttp://up.picr.de/31571396wm.jpg
Verfasst am: 02.07.2014 23:20
irenkereise
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 01.02.2006
Beiträge: 1147
Kérek egy nagy / kispohár sört
...... egy szénsavas ásványvizet
.......egy negyed liter vörösbort
....... egy üveg szénsavmentes ásványvizet

Kérem fizetek (vagy) fizetni szeretnék
Verfasst am: 03.07.2014 00:56
Butterkipferl
Urlauber
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 06.12.2013
Beiträge: 128
Danke Euch! Gibt es vielleicht so etwas wie "gyümölcs fröccs"? Das Obst muß ich auch noch auf Ungarisch lernen, da hab ich in einem neu zugelegten Sprachführer (leider auch sehr theoretisch gehalten) eine Liste.

Kérem fizetek (vagy) fizetni szeretnék

Ich möchte zahlen, stimmt's?

Es wird immer ein bisserl mehr, mit den Verben kämpf ich halt. Hab aber in einer Wiener Buchhandlung eine Kurzgrammatik und Verbtabellen für Ungarisch entdeckt.
Verfasst am: 03.07.2014 09:23
Gyuri
Admin
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3545
Im Grunde gibt es IMMER nur, was in der Getränke- oder Speisekarte zu finden ist. icon_wink.gif Dennoch kann man auch fragen, ob es das eine oder andere auch gibt. Für den Fall solltest du dir eine Liste deiner Favoriten machen. Du musst für den Anfang nicht alle Obst- und Gemüsesorten kennen, das kommt dann schon mit der Zeit.

Übrigens!
Bei Speisen sieht es in Ungarn oft in den Speisekarten etwas anders aus als wir das gewohnt sind.
Zum einen wird oft ein meist sehr preiswertes Menü angeboten. Was das dann im einzelnen ist …
falls man sich nicht fragen traut:
entweder lässt man sich überraschen und merkt sich dann, wie alles so heißt (so lerne ich am besten)
oder man schaut mal rum, was Einheimische so essen und bestellt sich das selbe.
…leves ist immer eine Suppe.
Obstsuppen werden wohl immer kalt sein. "hideg", auch wenn es nicht immer dabei steht.
Brot ist meist immer dabei ohne angeschrieben zu sein.
Bei der Hauptspeise wird meist Fleisch/Fisch vorn stehen oder die Art der Zubereitung, gefolgt vom Fleisch (aber nicht immer *)
Beilagen stehen entweder dahinter, oder es stehen keine Beilagen dabei. Dann wird höchstwahrscheinlich die Bedienung nach der gewünschten Beilage fragen. Keine Beilage geht auch, ist aber nicht üblich.
Um der Nachfrage zu entgehen und Klarheiten zu schaffen, sage ich bei der Bestellung gleich dazu:

krumplival = mit Kartoffeln (buronyaval geht genauso)

hasab burgonjával = mit Pommes ("pommfrit" würde man auch verstehen)

(vajas) petrezselymes burgonyával = mit (gebutterten) Petersilienkartoffeln

rizzsel = mit Reis (bei Mitlautendung wird der Mitlaut verdoppelt gefolgt von -al/-el)

galuskával = mit Spätzle

Das werden so die üblichsten Beilagen sein; bei Gemüsebeilagen sieht es grammatisch genauso aus.

Salat muss man meist extra bestellen. z.B.:

fejes salátát =ein Kopfsalat (nicht wundern! Oft bekommt man den Salat am Stück)

paradicsomsalátát =einen Tomatensalat

káposztasalátát =einen Krautsalat

paradicsomsalátát =einen Tomatensalat

uborkasalátát =einen Gurkensalat
Da kann es durchaus sein, dass man gefragt wird "tejfölles?" = mit saurer Sahne?
Wenn man "nem" sagt, (ist mir schon passiert) kann es sein, dass man Salzgurken bekommt. Um dem zu entgehen habe ich mich an Gurkensalat mit saurer Sahne gewöhnt. icon_wink.gif

*) icon_lol.gif Beispiele, wo eine 1:1 Übersetzung oft nicht weiter hilft

Óvári szelet
Rablóhús
Cigánypecsenye
Jókai bableves
Gundel palacsinta
Somlói galuska

Wenn man da nicht weiß, was es ist, muss man es einfach mal bestellen und probieren.

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 8 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 8 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 105 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 344 registrierte Benutzer, 2040 Themen und 31043 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.32 Beiträge pro Tag erstellt.