S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema ohne neue Antworten

Ungarn Frühjahr 2012


Autor Nachricht
Verfasst am: 21.05.2012 09:49
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2059
Ungarn Frühjahr 2012
Bedingt durch einen anstehenden Umzug habe ich in diesem Jahr meinen Urlaub sehr früh geplant. Die Wahl war gut, von 4 Wochen waren 3 Wochen hochsommerliches Wetter, ein paar Tage kühl, und 2 Tage hat es geregnet, worüber die Natur sich sehr gefreut hat.
http://up.picr.de/10557490td.jpg

http://up.picr.de/10557491tf.jpg

http://up.picr.de/10557492zc.jpg

http://up.picr.de/10557493px.jpg

Ich hatte mir wieder in Pápa einen Stellplatz mit Pflasterung reserviert, man trägt dann nicht so viel im Wohnwagen rein, und bei Regen ist es auch Vorteilhaft.

Meine Freunde in Nikla haben wir auch wieder besucht, dort war der Blauregen in voller Blüte.
http://up.picr.de/10557574ng.jpg

http://up.picr.de/10557575qc.jpg

http://up.picr.de/10557576to.jpg

Am Ortseingang stehen zwei Ortstafeln, eine davon in Runenschrift, ich habe das an verschiedenen Orten gesehen, mir ist aber bisher nicht klar, welche Bedeutung dies hat.
http://up.picr.de/10557634ec.jpg

http://up.picr.de/10557636ek.jpg


Bei Marcali gibt es eine schöne Csarda die Lokicsarda, die empfehlenswert ist.
http://up.picr.de/10557719st.jpg

http://up.picr.de/10557720yj.jpg


Natürlich gibt es in Ungarn immer was zu sehen, wenn man die Augen aufhält, dieses Motorrad ist wahrscheinlich nicht für die Straße gedacht, wenn man sich die Reifen anschaut.
http://up.picr.de/10557740cw.jpg

http://up.picr.de/10557741sk.jpg

http://up.picr.de/10557742va.jpg


Einen Tag sind wir nach Tihany gefahren, wenn ich ein paar Tage nicht gefahren bin kribbelt es in den Fingern. Auf halber Höhe zur Kirche hoch kommt eine sehr schöne Konditorei, sehr guter Kaffee und Kuchen, und man hat eine herrliche Aussicht über den Balaton.
http://up.picr.de/10557818ss.jpg

http://up.picr.de/10557819rh.jpg

http://up.picr.de/10557820gp.jpg

http://up.picr.de/10557821pv.jpg

Was mir nicht gefallen hat, das man Eintritt zahlen muß, wenn ich in die Kirche gehen will. Ich hätte die gleiche Summe im Opferstock geworfen, aber es steht schon in der Bibel, werft die Händler aus dem Tempel.


Nicht weit von Pápa entfernt, ist die Porzellanmanufaktur Herend. Das letzte Mal war ich 1972 dort. Damals ging man durch die Produktion. Heute ist dort ein Museum, wo aber von Damen auch vorgeführt wird, wie die Figuren und Geschirr hergestellt werden. Ist sehenswert.
http://up.picr.de/10557895oy.jpg

http://up.picr.de/10557896oy.jpg

http://up.picr.de/10557897tl.jpg

http://up.picr.de/10557898zl.jpg

http://up.picr.de/10557899an.jpg

http://up.picr.de/10557900jq.jpg

http://up.picr.de/10557901aa.jpg

http://up.picr.de/10557902or.jpg


Mitunter sieht man auch sehr ängstliche Leute, so stand ein Engländer neben mir, wer weiß, was er in England über Ungarn gehört hat, aber Bilder sagen mehr als Worte schaut mal. Der Kübel ist ein Wasserfilter, und sehenswert auch die Radkralle.

http://up.picr.de/10557940vn.jpg

Auch Györ haben wir wieder einen Besuch gemacht. Es war sehr heiß, und der Fontänenbrunnen zog die Kinder an, sie tanzten zwischen den Fontänen.

http://up.picr.de/10558044ex.jpg

http://up.picr.de/10558045pg.jpg

Fährt man durch Ungarn, kann man auch noch Störche sehen.
http://up.picr.de/10558056iy.jpg

http://up.picr.de/10558057aa.jpg

In Pápa bauten sie ein sehr schönes Zelt auf. Das hat mich interessiert. Eine Horse Evolution Show gab dort Vorstellungen. Es war fast alles mit Pferden, aber auch Akrobaten traten auf. Mal was anderes als Zirkus.
http://up.picr.de/10558098as.jpg

http://up.picr.de/10558099du.jpg

Doch irgendwann geht jeder Urlaub zu Ende, auf der Heimfahrt haben wir an der Grenze noch die Rosza Csarda besucht.

http://up.picr.de/10558135zl.jpg

http://up.picr.de/10558136qb.jpg



Noch ein Tipp an die Ungarnfahrer.
Wer Geld an den Bankomaten zieht, sollte nicht zur OTB Bank gehen, die machen über den Bildschirm einen Kurs aus, der viel niedriger ist, als z. B. bei der K+H oder die ERSTE ist.









[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.2012 um 09:50.]

viele Grüsse
Willipitschen

http://up.picr.de/3847845.jpg

Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich! Bertolt Brecht
Verfasst am: 21.05.2012 12:57
Willipitschen
Halbungar
Durchflieger
Themenersteller
Dabei seit: 06.05.2005
Beiträge: 2059
Zu den Runen habe ich schon eine Antwort bekommen.

Zitat: lacduval aus dem Picassoforum


Servus Willipitschen,

wie immer ein sehr schön dokumentierter Urlaub.

Zu den "Runen"-Ortsschildern:
Das ist eine alte Schrift (Rovásírás). Sowohl "rovás" als auch "írás" bedeutet schreiben. Das lateinische Alphabet wurde in Ungarn erst im frühen Mittelalter eingeführt.
Die ungarische Runen sind wahrscheinlich mit den alttürkischen verwandt, sie wurden von rechts nach links geschrieben und haben bis auf eine optische Ähnlichkeit mit den altgermanischen nix zu tun.

Wie in ganz Europa, so gibt es auch in Ungarn eine Strömung "zurück zu den Wurzeln", und so wird die Schrift wieder öfter verwendet, z.B. auf Ortsschildern.

VG,
Helmut

Zitatende:




viele Grüsse
Willipitschen

http://up.picr.de/3847845.jpg

Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich! Bertolt Brecht
Verfasst am: 21.05.2012 12:58
gerkaiser
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 18.11.2007
Beiträge: 718
Toller Bericht und gute Fotos. Danke auch für den Tipp mit dem Geldautomaten. Bischen gefehlt hat mir noch die Hochzeitstagsfeier in Lelle icon_smile.gif

Toleranz ist heilbar!
Verfasst am: 21.05.2012 22:32
Testudo
Eingesessener
Durchflieger
Dabei seit: 09.01.2008
Beiträge: 156
"Willipitschen" schrieb:

Zu den Runen habe ich schon eine Antwort bekommen.

Zitat: lacduval aus dem Picassoforum


Servus Willipitschen,

wie immer ein sehr schön dokumentierter Urlaub.

Zu den "Runen"-Ortsschildern:
Das ist eine alte Schrift (Rovásírás). Sowohl "rovás" als auch "írás" bedeutet schreiben. Das lateinische Alphabet wurde in Ungarn erst im frühen Mittelalter eingeführt.
Die ungarische Runen sind wahrscheinlich mit den alttürkischen verwandt, sie wurden von rechts nach links geschrieben und haben bis auf eine optische Ähnlichkeit mit den altgermanischen nix zu tun.

Wie in ganz Europa, so gibt es auch in Ungarn eine Strömung "zurück zu den Wurzeln", und so wird die Schrift wieder öfter verwendet, z.B. auf Ortsschildern.

VG,
Helmut

Zitatende:





Hallo Willipitschen, ein sehr schöner Bericht und sehr schöne Bilder.

Die Aussage "zürück zu den Wurzeln" ist ein wenig beschönend. Aber die Besseren mögen so etwas wohl und haben viele Orte damit verschönert.

Gruß Frank
Verfasst am: 26.05.2012 22:41
Collie
Urlauber
Durchflieger
Dabei seit: 13.09.2009
Beiträge: 85
Hallo Willipitschen,

wieder ein schöner Bericht. Genau wegen dieser schönen Eindrücke und des geruhsamen Lebensstils der meisten Ungarn, leben wir hier jetzt schon mehrere Jahre im Land. Neues entdecken hält jung.

Gruss Collie



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit ist 1 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 16 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 472 registrierte Benutzer, 2104 Themen und 33278 Antworten. Es werden durchschnittlich 11.06 Beiträge pro Tag erstellt.