S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Forum und anderes  Forum  Forum Übersicht
 
Thema mit vielen Antworten

Wandverkleidung


Autor Nachricht
Verfasst am: 05.04.2012 06:46
fähnrich
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 05.04.2006
Beiträge: 427
In Bezug auf die Stegleitung pflichte ich Deinem Sohn vollends bei.
Das einzige was man bei dieser Art der Installation nach meiner Meinung spart, ist Zeit, da ich nicht „Schlitzen“ muss.
FI-Schutzschalter gab es zur damaligen Zeit aber schon, waren aber wohl noch nicht so verbreitet. Zu meiner Lehrzeit hatten wir aber in sehr vielen Neubauten diese Schutzeinrichtungen eingebaut.

Trotzdem, weiterhin viel Erfolg beim Renovieren der Essecke. icon_wink.gif




http://www.my-smileys.de/smileys3/flatto-tschoe.gif und viele Grüße von fähnrich
Verfasst am: 10.04.2012 07:00
raga
Urlauber
Durchflieger
Dabei seit: 31.08.2006
Beiträge: 55
hey . endlich mal ein Heimwerkerthema .. das ist doch was für mich

OSB Platte drunter .. oder was du sonst gerade zur Hand hastm, und die einzelnen Laminatteile mit 'Expressholzleim o.ä. draufkleben, diese einzeln verklebe Stücke jeweils mit kleinen Hozbrettchen die übers Eck an der OSB angeschraubt werden fixieren bis sie halten. Hier kann man halt nur Stück für Stück verarbeiten ( mit einer Stunde Wartezeit dazwischen) aber meist hat man eh andere Arbeiten

lg raga

PS: so übrigens bei meinem Bruder gemacht .. hält seit einigen Jahren problemlos
Verfasst am: 15.07.2013 13:38
Gyuri
Admin
Themenersteller
Dabei seit: 19.01.2006
Beiträge: 3227
Oh icon_eek.gif das hat jetzt aber lange gedauert! icon_redface.gif
Bei mir sind aber auch ein paar wichtigere Dinge dazwischen gekommen …
Ich darf ein Bild von meiner neu gestalteten Essecke zeigen?

http://up.picr.de/15184706wr.jpg

Die Idee habe ich letztendlich "in Anlehnung" von einem Vorschlag von Schöner Wohnen übernommen und meine alte Idee, mit Strukturtapeten zu arbeiten verworfen.

Mit der Verklebung der Bodenplatten an der Wand hat es leider nicht so richtig geklappt. Ich konnte sie zwar ordnungsgemäß positionieren, sie lösten sich aber wieder etwas, worauf ich mich entschloss, das Ganze mit kleinen Schrauben an den Ecken zu fixieren. Fällt nicht weiter auf und gibt mir doch die Sicherheit, dass alles an der Wand bleibt. Die Spanplatten als Untergrund habe ich auf 12mm hohe Leisten gesetzt, damit ich elektrisch den viel einfacheren Weg gehen konnte und meine Steckdosen "Aufputz" zu verlegen. Die Leitungen sieht man dennoch nicht.

Szervusztok! ………………………………… Erős Gyuri
Verfasst am: 15.07.2013 21:19
fähnrich
Halbungar
Durchflieger
Dabei seit: 05.04.2006
Beiträge: 427
Sieht sehr gut aus, ich gratuliere. icon_biggrin.gif



http://www.my-smileys.de/smileys3/flatto-tschoe.gif und viele Grüße von fähnrich



 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit ist 1 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 1 registrierter Benutzer und 5 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 380 registrierte Benutzer, 2095 Themen und 33316 Antworten. Es werden durchschnittlich 10.47 Beiträge pro Tag erstellt.