S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Reisen  Sehenswürdigkeiten  Burgen und Schlösser  Taródi -Vár
 

Die Taródi-Burg

Burgturm

Ein unter den zahlreichen Burgen in Ungarn herausstechendes Gemäuer ist die in den Soproner Löver-Hügeln erbaute Tárodi -Burg. Im Volksmund auch die "Narren-Burg" genannt und dies sicher auch nicht ganz zu unrecht, denn etwas "spleenig" muss man schon sein, um ein solches Bauwerk zu errichten.

Das Attribut "herausstechend" bekommt die Burg eigentlich aus dem Grund, weil sie nicht auf eine lange Vergangenheit zrurückblicken kann. Wie unglaublich es auch klingt, aber István Taródi begann 1953 mit dem Bau dieser Burg, an der er auch heute noch arbeitet.

Anfangs war das Bauwerk eine Holzburg und soll laut Aussage des Bauherren "ziemlich interessant" ausgesehen haben. Mit dem Umbau zur Burg aus Steinen wurde erst in den 60 -er Jahren begonnen.

Im Laufe der Jahre hat er mehr als 200 Waggon Steine (Kneis) und Ziegel verbaut. An manchen Stellen sind Steinquader von einem Gewicht zwischen 20 und 80 Kilo verbaut.

Blick auf die Burg

Den grössten Teil der Burg hat er mit seinen eigenen Händen errichtet. Nur ab und zu hat ihm später sein erwachsener Sohn geholfen.

Obwohl die Burg so "jung" ist, sieht sie doch so aus, wie man sich eine Märchenburg vorstellt.

Sie verfügt über Türme und "Türmchen" (der höchste Turm ist fast 20 Meter hoch), Zugbrücke, Wetterhahn, Löwenköpfe, Wendeltreppen und geheimnissvoll anmutende Ecken und Nischen.

Das Grundstück auf dem die Burg steht umfasst 2500 m². Davon ist etwa die Hälfte der Fläche mit der Burg überbaut.

Der Erbauer mit seiner "Burgfrau"

Wie kommt jemand überhaupt auf die Idee im 20.Jhd. eine Burg zu bauen??

Die Anwort auf diese Frage ist laut dem Erbauer ganz einfach:

Für ihn stellte der Bau der Burg eine sinnvolle Freizeitgestaltung dar.

Er konnte seinen "Spieltrieb" und seine Liebe zu schönen Dingen ausleben.

Ausserdem war die Arbeit das beste Konditionstraining was man sich vorstellen kann.

Mögen die Leute von ihm denken was sie wollen und über so einen "komischen Kauz" lächeln, eines ist ganz sicher:

Er hat sich mit dieser Burg ein Denkmal gesetzt und somit wird man auch in vielen Jahren noch über ihn reden.

 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit sind 2 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 2 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 45 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 331 registrierte Benutzer, 1992 Themen und 30992 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.73 Beiträge pro Tag erstellt.