S u c h e n :
 
 

Im Chat:

       ungarninfo.org   Reisen  Aktivurlaub  Angeln  Bennies Angelglück
 

In Ungarn mal schnell eine Angelleine auswerfen

Der Titel sagt eigentlich, dass es ganz einfach ist, in Ungarn zu fischen. Aber das ist nicht der Fall. Als Ungar muss man ein staatliches Diplom haben, das man durch Mitgliedschaft in einem Angelverein bekommen kann. Hier kann man sich zum Angler ausbilden lassen. Dies erzählte mir einst ein Angler am Velencesee.

 

Als Ausländer hat man es dann einfacher um da unten zu fischen. Man holt sich eine Genehmigung und kann die Angelrute auslegen.

Ich kann mich da so manches Gesicht eines Anglers erinnern wenn da wieder so ein Ausländer kommt und sich neben im setzt. Als Ausländer brauche ich nicht Mitglied eines Vereins zu sein und brauche keine Prüfung zu machen. Sondern nur zum Postamt oder ibusz reiseburo gehen.

Wenn man sich erstmal nur erkundigen will, sollte man zur ungarischen Fischerei Föderation MOHSZ in Budapest gehen. Oder in eines ihrer Büros in den grösseren Städten Ungarns.

So habe ich auch meinen Angelschein bekommen, der ungefähr 18€/Woche kostet. Dabei bekommt man dann gleich die Information wo was und wann man fischen darf. Zum Beispiel darf ein Erwachsener mit drei Ruten angeln und an jede Leine dürfen drei Haken befestigt sein und jeden Tag 10 kilo fangen.

Ein Person unter 18 Jahren darf nur mit einer Rute angeln mit nur einen Haken haben. Auch dürfen sie nur 5 Fische pro Tag fangen. Davon dürfen drei von derselben Art sein.

Die meistgefangenen Fischen sind Karpfen, Hecht, Zander, Barsch, Goldbrasse und Katfisch. Die drei letztgenannten findet man sehr viel im Tiszasee.

 

Wir haben jahrelang am Balaton gefischt und immer viel Spass dabei gehabt. Natürlich weiss ich, dass ich mit diesem Thema langweilen kann. Aber ich denke mir dann, das DIE keine Fischsuppe mögen.

Um schöne, grosse Fische zu fangen sollte man am Velencesee angeln. Da habe ich die schönste Fische gefangen. Und ein gute Fischsuppe schmeckt immer.

Die Fische nicht gleich verarbeiten sondern einige Tage in sauberen Wasser schwimmen lassen. Die Suppe schmeckt sonst wie der Boden des Sees.

Das Rezept?

Man nehme einige kleine Fische verschiedener Arten, säubere diese und lasse eine schöne Brühe davon ziehen. Die grösseren Fische gut säubern und abwaschen. Dann eine Zwiebel, eine Parika und 4 Zehen Knoblauch fein schneiden und das in die brühe geben. Dies langsam aufkochen lassen und auf Geschmack bringen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver (scharf).

Nun die Stücke der grösseren Fische in diese Brühe geben und es garen lassen.

Wenn der Fisch nach ungefahr 15 Minuten fertig ist, aus der Brühe holen. Die Brühe durch einen Blender geben und sieben. Anschliessend wieder warm machen und saure Sahne hinzufügen. Alles einkochen bis die Sosse etwas dicker wird. Die Fischteile auf einen Teller legen und mit dieser Sosse übergiessen.

Ein Glass nicht zu trockenen Weiswein und etwas Weissbrot dazureichen.

Guten Appetit.

Was nebenbei auch noch guttut beim Angeln? Das ist die Ruhe, wenn man sich einen stillen Platz sucht. Ich kann diese Stille um mich herum geniessen und kann den Stress abbauen. Wenn ich was fange? Prima! Wenn nicht: Auch gut.

Voriges jahr habe ich in einem Kanal bei Hajduszoboszlo, dem keleti fôcsatorna kanal, einige Fische gefangen (und noch viel mehr Mückenstiche dazu. ) Dieses Jahr geht es wieder zum Balaton und ich werde mir ein schönes Plätzchen suchen zum Angeln. Nicht am See sondern irgendein Gewässer in der Gegend, das bestimmt zu finden ist. Hauptsache es ist kein angelegter Angelteich.

 
    Diese Seite drucken    Diese Seite weiterempfehlen    Zur vorherigen Seite    Zum Seitenanfang    

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

Portalinfo:

Zur Zeit ist 1 Besucher online, davon 0 registrierte Benutzer und 1 Gast.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 44 Gäste online.

Derzeit online


ungarninfo.org hat 331 registrierte Benutzer, 1992 Themen und 30992 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.73 Beiträge pro Tag erstellt.