Ungarn, Land und Leute
Zur Startseite von Ungarn, Land und Leute
Ungarn, Land und Leute

Eger  |  Esztergom  |  Fertõd  |  Gödöllõ  |  Hédervár  |  Kesztehely  |  Kõszeg  |  Martonvásár  |  Mezõhegyes  |  Nagyvázsony  |  Nagycenk  |  Noszvaj  |  Pácin  |  Pécsvárad  |  Ráckeve  |  Sárospatak  |  Sárvár  |  Seregélyes  |  Siklós  |  Szerencs  |  Szécsény  |  Szirák  |  Tata  |  Vaja  |  Vasszécseny  |  Verseg-Fenyõharaszt


Mezõhegyes

MezõhegyesMezõhegyes ist eine Hochburg der ungarischen Pferdezucht. Das staatliche Gestüt besteht seit über 200 Jahren, ein heute unter Denkmalschutz stehendes Ensemble. Seine Existenz ist einem jungen Pferdeliebhaber und -kenner aus einer kleinadligen Familie, der eine militaerische Laufbahn eingeschlagen hatte, und einem aufgeklärten Herrscher zu verdanken. Den Vorschlag des jungen József Csekonics akzeptierend unterzeichnete Kaiser Joseph II. zur Loesung des Pferdebestand-Nachschubs für Verkehrs-, Warenlieferungs- und militaerische Aufgaben am 20. Dezember 1784 die Gründungsurkunde zur Schaffung eines "Kaiserlichen und Königlichen Gestütsinstitutes" aus dem 42.000 ungarischen Joch großen Schatzkammerbesitz des Mezõhegyes. Die Gebauede der in Meiereien aufgeteilten Gestütsdomäne wurden von zwei bekannten Pester Architekten ihrer Zeit József Jung und János Hild entworfen. Als Nachfahren des damaligen Gestütsstammes werden hier heute drei Pferdearten gezüchtet: Nonius, das Mezõhegyeser Sportpferd, auch ungarisches Halbblut genannt und Traber. Die 250 Pferde des Gestütes sind auf drei Anlagen untergebracht. Im repräsentativen Zenturm stehen auch die von Hild entworfene Reithalle und der Pferdestall mit einer aus Bogen und Saeulenreihe bestehenden Fassade. Es handelt sich um die älteste funktionierende Reithalle des Landes, ein wichtiger Schauplatz der lokalen Pferdeschauen. Im Kutschenmuseum gleich daneben sind alte Tourenkutschen, Fiakker und Schlitten zu sehen. Gegenüber befindet sich das mehretagige Gebäude der einstigen repräsentativen Kaserne, die von Jung im Spätbarockstil geplant worden war. Heute empfängt hier das Hotel Nonius seine Gäste.

Mezõhegyes Állami Ménesbírtok Rt., Hotel Nonius, 5820 Mezõhegyes, Kozma F. u. 32, Tel./Fax: 68/467-321

nach oben

Quelle: Burgen, Kastelle und Schlösser in Ungarn - Ungarisches Tourismusamt
 tourinform@hungarytourism.hu

Angaben ohne Gewähr!