Ungarn, Land und Leute
Zur Startseite von Ungarn, Land und Leute
Ungarn, Land und Leute

Eger  |  Esztergom  |  Fertõd  |  Gödöllõ  |  Hédervár  |  Kesztehely  |  Kõszeg  |  Martonvásár  |  Mezõhegyes  |  Nagyvázsony  |  Nagycenk  |  Noszvaj  |  Pácin  |  Pécsvárad  |  Ráckeve  |  Sárospatak  |  Sárvár  |  Seregélyes  |  Siklós  |  Szerencs  |  Szécsény  |  Szirák  |  Tata  |  Vaja  |  Vasszécseny  |  Verseg-Fenyõharaszt


Gödöllõ

Das Schloss GrassalkovichEines der herausragendsten Barockensemble des 18. Jahrhunderts in Ungarn, das Schloss Grassalkovich umfasst mit seinen Nebengebäuden 17.000 Quadratmeter, hinzu kommt noch ein 29 Hektar großer Park. Das von Graf Antal Grassalkovich I. in den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts erbaute aristokratische Schloss war ab 1867 die Erholungsresidenz des österreichischen Kaiser- und ungarischen Königspaares Franz Joseph I. und Elisabeth, zwischen 1920 und 1945 befand es sich im Besitz des ungarischen Landesverwesers. Das mehrmals umgebaute Schloss mit dem doppelten U-Grundriss wurde von András Mayerhoffer entworfen. Seit 1994 liegt die weitere Rettung und Erneuerung in den Händen der gemeinnuetzigen Gesellschaft Gödöllõer Königliches Schloss. So konnte im Sommer 1996 das Gödöllõer Königliche Schlossmuseum seine Tore öffnen. Zu besichtigen sind neun renovierte Saele des zentralen Flügels, der mit weiß-goldenen Stuckaturen verzierte Prunksaal und ein Teil des Königlichen Wohntraktes. Im Erdgeschoss stehen Sondersäle für verschiedenste Veranstaltungen zur Verfügung.

Gödöllõi Királyi Kastélymúzeum, 2100 Gödöllõ, Királyi Kastély, Információ: Tel. 28/410-124, Tel./Fax: 28/420-588

nach oben

Quelle: Burgen, Kastelle und Schlösser in Ungarn - Ungarisches Tourismusamt
 tourinform@hungarytourism.hu

Angaben ohne Gewähr!